Gebäudethermografie

Tegernsee mit Text

Mit der Gebäudethermografie…

… kann man abgestrahlte Wärme von Aussenwänden visualisieren. Auf Grund der Gesamtaufnahme eines Objekts lassen sich sehr gut die Temperaturunterschiede von gedämmten Bereichen und von Schwachstellen darstellen.

Da die Heizkosten den höchsten Energiebedarf abdecken, ist gerade dieser Aspekt für die Energieeinsparung enorm wichtig. Durch eine gute Wärmedämmung, Luftdichtigkeit und einer modernen Heizungsanlage kann man nicht selten über 60% der Energiekosten einsparen.

Die Vorteile der Gebäudethermografie liegen in der flächenförmigen Aufnahme. Anhand dieser Aufnahme kann man Unterschiede an der Oberflächentemperatur der Aussenwände und Dächer darstellen, um sich einen Überblick über den Zustand eines Objektes zu machen.

Zum Einsatz kann die Thermografie kommen, wenn:
eine Bausanierung geplant wird – bei überhöhten Heizkosten – ein fertiggestelltes Gebäude überprüft wird oder Bauschäden aufgund von Wärmebrücken aufgedeckt werden sollen.

Kosten: nach Vereinbarung

Beispiele Gebäudethermografie